FC Viktoria Pilsen - AC Sparta Prag (Doosan Arena, 1. Česká Fotbalová Liga, 29.09.2019) 

 

 


Bei einem guten Pivo und Gulasch mit Böhmischen Knödeln genoss ich das schöne Wetter in der Altstadt von Pilsen. Regelmäßig spazierten kleine Gruppen von Pilsen-Anhängern auf der Suche nach Pragern an meinem Freisitz vorbei. Direkt am Stadion hatte es wohl eine Gruppe von 50 sportlichen Sparta Fans zuerst unerkannt in den Bereich der Heimfans geschafft, in die ich wenig später geradewegs hineinlief. Sie wurden jedoch bereits von der Polizei in Richtung Gästeblock eskortiert. 

Vor dem Eingang zum Heimblock wurden noch schnell die letzten Schluck Wodka pur aus der Flasche gelehrt, bevor es hinein ging - Alkoholkontrolle bestanden! 


Zu Spielbeginn wurde eine Blockfahne hochgezogen, unter der sich Ultras der Heimmannschaft vermummen konnten, um dann zehn rote Bengalen zu zünden. Ein Kern aus Supportern war zuerst nicht auszumachen, da viele ein Trikot oder die rot-blauen Farben trugen. Das Stadion war bis auf einige wenige Plätze mit 11.536 Zuschauern ausverkauft. Im Gästeblock machten sich gut 700 Hauptstädter breit. 

 
Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte schlug der Ball durch einen Abwehrfehler im Tor der Gäste ein. 1:0 für die Viktoria. In der 80. Minute versuchten die Spartafans ihrer Mannschaft ebenfalls mit einer Pyroshow Schwung zu geben. Dazu zündeten sie eine Handvoll Breslauer. Vereinzelt wurden diese auch vermummt in die Höhe gehalten. 

Hervorzuheben ist, dass die Tschechen, sowohl Cops als auch Fans sehr entspannt wirken. Die Zuschauer habe ich zudem sehr fair erlebt. Wichtig zu erwähnen bleibt noch, dass es nun wieder richtiges Stadionessen gab! Ne gute Klobása anstelle von Pizza, Popcorn, Chips und Teigtaschen. 


Nach dem Spiel machte ich mich auf den Rückweg zu meinem fahrbaren Untersatz, welcher mich die letzten neun Tage sicher von Stadion zu Stadion gebracht hatte, um nun auch noch die letzten paar Hundert Kilometer unfallfrei bis in die Heimat zurückzulegen. 

FROHE WEIHNACHTEN UND BESINNLICHE TAGE WÜNSCHT DIE ZONE 147 LEIPZIG.